Erik Wikki Autor und Vorlesekünstler

Erik Wikki

geboren 1966 in Recklinghausen. Das Kind des Ruhrgebiets lebt heute nicht weit entfernt von der Nordseeküste im Emsland. Ehe er seiner heutigen Profession nachging, arbeitete er als Chef der Gelsenkirchener LBS. „Diese zwanzig Jahre meines Lebens will ich nicht missen“, sagt er. „Arbeitgeber sein bedeutet Verantwortung und Rampenlicht. Letzteres beinahe zu häufig.“ Er lächelt. „Meinem heutigen Bühnenauftreten schadet die Erfahrung zum Glück keineswegs.“ In jungen Jahren war er Küster der Kirchengemeinde in Datteln. „Ursprünglich wollte ich Pfarrer werden“, verrät er. „Doch dann hätte ich wohl nur Predigten geschrieben.“ Das Schreiben begleitet ihn in seinem Leben bereits ziemlich lang. „Ich möchte mit Leib und Seele Geschichten erzählen.“
Im Februar 2015 erschien sein Krimidebüt Papenburger Puppenspieler.
Im August 2016 ging es mit dem Roman Wehmutstropfen weiter.
Im September 2017 folgte der Serienkrimi Hügel – Die Falle.