Erik Wikki Autor und Vorlesekünstler

Halterner Zeitung
24.04.2018
Wikki im Lea-Drüppel-Theater

„Völlig zurecht vor fast ausverkauften Haus“

„Wikki erweckte seinen Roman zum Leben
und lieferte eher ein Ein-Mann-Theaterstück“

den ganzen Artikel finden Sie hier
von Mark Pillmann – mit freundlicher Genehmigung

 

HAZ
17.02.2018

„Das Publikum hing an seinen Lippen“
mehr hier
von Andrea Weber – mit freundlicher Genehmigung

 

Dülmener Zeitung
28.09.2017

„Mit Witz und Wikki“
mehr lesen Sie hier
Mit freundlicher Genehmigung

EL-Kurier, Interview
10.09.2017

Mit freundlicher Genehmigung von Mathias Engelken
hier

 

Wilstersche Zeitung
22.06.2017

„Wenn die Oma zurückschlägt“
von Sabine Kolz – mit freundlicher Genehmigung
hier

Nordkurier Demminer Zeitung
28.04.2017

„Erik Wikki könnte auch gut eine Figur in einem seiner Romane sein. So präsent ist er.“
Mit freundlicher Genehmigung von Kai Horstmann
Die ganze Rezension hier

 

RP-online
13.03.2017

„Jeder Figur verleiht er seine eigene Stimme und Persönlichkeit auf unnachahmliche Weise. Erik Wikki und seine Romane sollte man im Auge behalten.“
Die vollständige Rezension hier

 

Remscheider GA
12.03.2017

„Warum er die Lesung als Programm bezeichnet und sich einen Vortragskünstler nennt, das wird schnell klar; denn er spielt die einzelnen Rollen, gibt jeder Figur eine andere Stimme, passt sich in Gestik und Gesichtsausdruck der jeweiligen Figur gekonnt an.“
Die ganze Rezension hier

 

General Anzeiger
vom 27. Jan. 2017

Lesen Sie hier
mit freundlicher Genehmigung durch Horst Kruse, Redakteur

 

Lokale Informationen Leverkusen
vom 02.11.2016
Erschienen auf Seite 1

lokale-informationen-leverkusen-seite-1

Hier lesen Sie den Artikel aus Leverkusen
Mit freundlicher Genehmigung von Matthias Klose

 

Wieder einmal zu Gast im
Mittagsgespräch, 21.09.2016

160921_mittag

Interview und Foto: Sonia Shoukry

Mit freundlicher Genehmigung der Ems Vechte Welle
http://www.emsvechtewelle.de/serien/talk-erik-wikki-28555.html

EL-Kurier 04.09.2016

„Erik Wikki mit neuem Krimi WEHMUTSTROPFEN“

Der Artikel als PDF Mit freundlicher Genehmigung durch Mathias Engelken Redakteur EL-Kurier

Ausgabe 03 – 2016 „Bochum macht Spaß“

„Autor Erik Wikki im Interview“

Hier lesen Sie das Interview Mit freundlicher Genehmigung durch Oliver Bartkowski Herausgeber von „Bochum macht Spaß“

Ruhr Nachrichten Schwerte vom 25.04.2016

„Mord und Grusel beim Bestatter“

Hier geht es zur Rezension. Mit freundlicher Genehmigung von Christoph Gwisdeck

Leverkusen Lokale Informationen vom 13.04.2016

„Krimilesung begeistert die Zuhörer“  Krimilesung Lev IV

Hier gibt es die vollständige Rezension. Mit freundlicher Genehmigung von Matthias Klose

Meppener Tagespost vom 15.10.2015

„Krimilesung in Meppen erzeugt Gänsehaut“  „Es war sehr spannend und gut vorgetragen“, lautete am Ende das Urteil einer Zuschauerin. Eine andere sagte: „Selbst für uns, die wir das Buch schon gelesen haben, war es spannend. Ich habe mir schon vorgenommen, es heute Abend aus dem Regal zu holen.“

Hier geht’s zur vollständigen Rezension. Mit freundlicher Genehmigung von Kim Karotki

Stadtspiegel Bochum vom 07.10.2015

„Erik Wikki versteht sich ausdrücklich auch als Vortragskünstler. Warum, wird bei seiner gut besuchten Lesung im Planetarium deutlich.“

Hier der Link zur Seite http://www.lokalkompass.de/bochum/kultur/krimiautor-erik-wikki-liest-im-bochumer-planetarium-d589188.html

Dattelner Morgenpost vom 23.09.2015

„… die Zuhörer lachen vergnügt auf, bis Wikki das Timbre seiner Stimme ändert. Auf einmal klingt er wie Don Vito Corleone …“

Hier geht’s zur vollständigen Rezension. Mit freundlicher Genehmigung von Martina Bialas.

Zu Gast beim Mittagsgespräch

Erik Wikki bei der Ems-Vechte-Welle

Interview und Foto: Alexandra Vihtelic Bild und Tonquelle mit freundlicher Genehmigung der Ems-Vechte-Welle (www.emsvechtewelle.de)

Rezension der Ems-Zeitung

dsc-7826_full Foto: Florian Feimann Komplette Rezension:  http://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/552023/wikki-liest-aus-papenburger-krimi-vor

Wikki liest aus Papenburger Krimi vor

Papenburg. Vor rund 50 gespannten Zuhörern hat der emsländische Autor Erik Wikki am Sonntag aus einem Kriminalroman „Papenburger Puppenspieler“ gelesen. Dafür hatte er sich das Arkadenhaus direkt neben der Brigg Friederike ausgesucht, die auch den Titel seines Buches schmückt. Wikki trug die Geschichte seines Romans lebhaft vor und wechselte mit jeder handelnden Figur im Buch seine Vorlesestimme, sodass fast der Eindruck entstehen konnte, die Zuhörer würden einem Hörbuch lauschen.

 

Zu Gast bei ev1.tv – der Talk

video_screenshot Foto: Screenshot Interview: Jana Hillmann Wikkis Kragen hängt wie bei Columbo schräg im Jackett – unbeabsichtigt Das Interview (und den Kragen) sehen Sie auf der Webseite von  EV1.TV, direkt zum Interview.